Green Music Initiative @ AlltogetherNow.

a2n

Green Music Initiative @ Alltogether Now:

Die Popkomm ist tot. Lang lebe AlltogetherNow. Wir sprechen mit Euch beim A2N Barcamp am 17. September in Berlin.

http://a-2-n.com/camp/a2n-camp

Zu Diskussionen über die Nachhaltigkeit in der Musikbranche gehört auch die Frage nach der ökologischen Nachhaltigkeit. Doch was ist die Aufgabe der Künstler, Labels und Stakeholdern der Branche – Reduktion der CO2-Emissionen? Aufklärung über die Klimaproblematik? Vorbildfunktion für verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen?  Im Rahmen der all2gethernow werden die nest Social Media Agentur für (öko)soziale Zwecke und die Green Music Initiative gemeinsam der Frage nachgehen, wie grün die Musikindustrie werden kann.
Jacob Bilabel Interview by GreenMusic


Die Dringlichkeit des Klimaproblems ist in allen Bereichen der Gesellschaft angekommen, auch in der Musik- und Entertainmentindustrie. Akteure, die wegweisend für einen neuen Umgang mit dem Internet waren, setzen sich auch immer mehr für einen neuen Umgang mit CO2-Emissionen in der Branche ein. Beispielhaft ist die Band Radiohead, die ihre Musik und ihre mediale Präsenz dazu nutzt auf das Klimaproblem aufmerksam zu machen, aber auch selber ihren Carbon-Footprint durch energiesparende Maßnahmen während ihrer Touren und bei der Produktion ihrer CDs minimiert. Wie bei der Frage über neue Vetriebswege für Musik sind auch in Sachen Emissions-Reduzierung neue, innovative Konzepte, abseits von politischen Lösungen dringend gefragt.

Vielen Dank für die Hilfe bei Planung und Umsetzung an Sandra Trögl von Nest. http://www.nest.im/