M!eco | Green Music Talk und GetTogether

Ort: Orangerie, Ferropolis, Gräfenhainichen
Zeit: Samstag, 17. Juli 2010, 17:00 – 20:00

Hintergrund
Ein Festival hat den CO2-Fußabdruck einer Kleinstadt. Ca. 40% der Emissionen entstehen bei der An- und Abreise der Besucher. Dieses Jahr hat das Melt! Festival zusammen mit der Green Music Initiative und team red mit der Umsetzung eines innovativen Verkehrskonzepts das Projekt M!eco gestartet. Vom 16. bis 18. Juli werden 23.000 Besucher erwartet. M!eco, Ferropolis, team red und die Green Music Initiative laden dazu jetzt ein:

M!eco | Green Music Talk
Der Melt! Hotelzug fährt 600 Fans aus Köln und Umgebung klimafreundlich direkt aufs Festivalgelände. Wie diese und weitere Maßnahmen von M!eco zustande gekommen sind, welche Erfahrungen damit gemacht wurden und wie es weitergeht, wird hier mit Stakeholdern und Presse im Rahmen des Melt! Festivals auf Ferropolis diskutiert. Panelteilnehmer sind Jacob Bilabel | Green Music Initiative, Finja Götz | Melt!, Stefan Lehmkuhl | Meltbooking und Thies Schröder | Ferropolis.

M!eco | Green Music GetTogether
Anschließend an den M!eco | Green Music Talk gibt es eine Führung über das Festivalgelände Ferropolis – Stadt aus Eisen. Wir wollen mit den Besuchern hinter und auf die Bühnen des Melt!-Festivals schauen. Als letzte Station wird ein GetTogether auf dem Bagger Gemini mit Blick über das Festivalgelände stattfinden.