GMI Wissenshub



Zum Glück gibt es mittlerweile viele Menschen, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit in der Musikbranche auch auf theoretischer Ebene auseinandersetzen. Auf dieser Seite möchten wir mit der Bereitstellung von Forschungsarbeiten zu diesem Thema einen Dialog ermöglichen, um Hilfestellung bei der Recherche zu eigenen Projekten zu leisten und die Beantwortung von wissenschaftlichen Fragestellungen zu unterstützen.

Für eine Kontaktaufnahme mit den Autoren kann man sich an Jacob Bilabel wenden: bilabel(at)thema1.de

Corporate Social Responsibility von Großveranstaltungen der Musikindustrie mit Fokus auf Nachhaltigkeit
Verfasserin: Kira Taige

Nachhaltigkeit und Social Corporate Responsibility sind Themen die erst seit kurzem bei der Organisation von Großveranstaltungen, insbesondere Musikfestivals, an Bedeutung gewinnen. Ziel der vorliegenden Bachelorarbeit ist es, am Praxisbeispiel des Feel Festivals zu erforschen, wie Großveranstaltungen der Musikindustrie nachhaltig agieren können. Anhand von semi- strukturierten, qualitativen Leitfadeninterviews mit Organisatoren des Feel Festivals, sowie einem Experten aus der Praxis wird deutlich, dass es nicht möglich ist Musikfestivals komplett nachhaltig zu gestalten. Die Ergebnisse tragen zum Verständnis bei, welche Rolle das Thema Nachhaltigkeit bei der Organisation von Großveranstaltungen der Musikindustrie spielt und entwickelt verschiedene Handlungsalternativen am praktischen Beispiel des Feel Festivals.

Optimierung nachhaltigen Bewusstseins in der Musikbranche am Beispiel des Wacken Open Air übertragen auf das Werner Rennen 2018 und weitere Open Air Veranstaltungen des ICS Netzwerks
Verfasserin: Bettina Thum

Die hier Vorliegende Ausarbeitung dreht sich um nachhaltiges Management in der Musikbranche und fokussiert sich hierbei auf die Events des ICS Netzwerks, um am Ende des Projekts neue Grundsteine für einen grünen Weg der Events zu legen.

Nachhaltige Events – Handlungsansätze für die Umsetzung von Nachhaltigkeitszertifikaten auf Festivals, am Beispiel des Garbicz Festivals
Verfasser: Felix Thymen Erdmann

In der hier vorliegenden Bachelorarbeit setzt sich Felix Thymen Erdmann mit dem Thema Nachhaltigkeits-Siegel im Bereich Festivals auseinander. Er untersucht anhand des Zertifikates EMAS, ob eine Implementierung der strengen europäischen Nachhaltigkeitsvorgaben bei dem in Polen veranstalteten Garbicz Frstivals möglich ist. Ebenfalls geht der Verfasser in seiner Arbeit auf den Deutschen Nachhaltigkeitskodex, fairpflichtet und das Sounds For Nature-Siegel ein, um Vor- und Nachteile vergleichend herauszuarbeiten.

Ein großes Siegel für ein kleines Festival – geht das?

Green Events als Maßnahme zum Aufbau eines CSR-Images von Unternehmen
Eine kritische Analyse von Sabrina Bartsch, EBC Hochschule Campus Düsseldorf (2014)

 

Sex, Drugs, Rock’n’Roll … und Nachhaltigkeit?
Eine quantitative Untersuchung über die Wirksamkeit der Nachhaltigkeitskommunikation von Musikfestivals – Michaela Hunger, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
 (2013)

Nachhaltiges Festivalmanagement und dessen Einfluss auf das Festivalimage
Sandra Ammann, Fachhochschule Worms Fachbereich Touristik / Verkehrswesen (2013)

Umweltschutz und Clubkultur – Lässt sich das vereinen?
Möglichkeiten und Probleme bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen in Musikspielstätten am Beispiel des Green Club Index – Lukas Paco Henkel, Leuphana Universität (2013)

Grüne Festivals zwischen Ökologie und Ökonomie
Motivanalyse des europäischen Netzwerkes grüner Festivals in sozialgeographischer Perspektive – Jasmin Braun, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (2013)

Die Nachhaltigkeitsorientierung deutscher Musikfestivals (Wissenschaftliche Arbeit – Kurzfassung)
Eine empirische Analyse von Norman Lingott, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (2013)

Green Music
Potenziale und Grenzen ökologischer Nachhaltigkeit bei Musikveranstaltungen – Claudia Jogschies, Leuphana Universität Lüneburg (2012)


Die Nachhaltigkeitsorientierung deutscher Musikfestivals (Diplomarbeit)
Eine empirische Analyse von Norman Lingott, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (2012)

Grüne Festivals in Deutschland
Zwischen Idealismus und Realität von Alexander Wolf, Popakademie Baden-Württemberg – Hochschuleinrichtung für Musikwirtschaft, Kreativwirtschaft und Populäre Musik (2012)

Green Music – Hype oder Hope?
Die Rolle der Musikindustrie beim Engagement gegen den Klimawandel – Julian Butz, Popakademie Baden-Württemberg – Hochschuleinrichtung für Musikwirtschaft, Kreativwirtschaft und Populäre Musik (2012)

Veränderungen in der Veranstaltungs- und Kulturwirtschaft
Lasse Kroll, Leuphana Universität Lüneburg (2011)

Musikfestivals und Nachhaltigkeit
Wahrnehmung, Einstellung und Verhalten von BesucherInnen – eine exemplarische Untersuchung an fünf deutschen Musikfestivals von Hannah Heberten, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (2011)

Eco-friendly Music Festivals in Germany
A Communication Platform for Sustainable Development? Vanessa Vogel, International University of Applied Sciences Bad Honnef · Bonn (2010)

Aktuelle und potentielle Werbeverbote Auswirkungen auf den Festivalmarkt und seine Sponsoren
Holger Jan Schmidt, Rheinische Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Fachbereich: Wirtschaft & Recht (2010)

The Sustainable Future of Music Festivals
How can new policy instruments and voluntary guidance tools help music festivals become more sustainable? Helen Ashdown, International Institute for Industrial Environmental Economics (IIIEE) (2010)

Grüne Lichter für die Berlinale
Kora Rösler, Fachhochschule Stralsund (2010)